Sicherheitstechnik in Kanzleien und Praxen

In Kanzleien und Praxen werden teure IT-Ausstattungen, Elektronik oder medizinische Geräte verwendet. Da die Beschaffungskriminalität stetig ansteigt, erhöht sich damit auch das Einbruchsrisiko. In Bürohäusern und Ärztezentren gelingen Einbrüche besonders leicht, da hier keine aufmerksamen Nachbarn die Einbrecher bemerken könnten.
ABUS bietet Kanzleien und Praxen ganzheitliche Sicherheitslösungen an, mit denen sowohl technische Ausstattung als auch Personen geschützt werden können. Die Systeme sind in hohem Grade anpassungsfähig und sorgen für ein Höchstmaß an Sicherheit: Es können elektronische Schließsysteme mit mechanischen Schließanlagen kombiniert und mit Alarm- und Videoüberwachungstechnik ergänzt werden.

Die Technik von ABUS wird jedem Einsatzbereich gerecht und sorgt effektiv für mehr Sicherheit in sensiblen Bereichen.

 

Einsatzbereiche in Kanzleien und Praxen

Eingangsbereich

Gegen Einbruchversuche an der Tür schützt eine solide Schließanlage. Durch eine elektronische Zutrittskontrolle werden individuelle Zutrittsrechte vergeben. Somit behalten Sie den Überblick, wer sich wann in der Praxis bzw. Kanzlei aufhält. ABUS bietet wetterfeste Videoüberwachung mit Sabotageschutz,  die schon bei Bewegungen im Eingangsbereich die Aufzeichnung startet. Somit werden potenzielle Täter abgeschreckt und eine eindeutige Identifikation  ermöglicht.

Warte- und Empfangsbereich

Falls der Empfang kurzfristig nicht besetzt ist oder das Wartezimmer leer steht, sind oft Datenklau und Diebstahl die Folge. Kranken-oder Mandantenakten können ungehindert eingesehen oder Medikamente aus einem unverschlossenen Schrank gestohlen werden. Mit einer Videoüberwachung können Sie einerseits potenzielle Täter abschrecken und andererseits  liefert sie stichhaltiges Beweismaterial.

Behandlung- und Büroräume

In Behandlung-und Büroräumen stehen die wertvollsten Geräte und medizinischen Instrumente. In diesem Bereich empfehlen sich eine hochwertige Schließanlage sowie Zusatzsicherungen für Fenster und Türen. Hier kann mechanischer und elektronischer Einbruchschutz kombiniert werden. Mechatronische Meldern detektieren jeden Einbruchversuch und schlagen Alarm. Für Praxen eignen sich besonders in den Aufwachräumen Notruftaster, mit denen Angestellte oder Patienten schnell Hilfe holen können.

Außenbereich

In der dunklen Jahreszeit gibt eine Videoüberwachung im Außenbereich Personal, Klienten und Patienten ein sicheres Gefühl. Zudem schreckt eine gut sichtbare Videoüberwachung vor Vandalismus ab und eventuelle Täter können schneller identifiziert werden.