In Deutschland wird alle zwei Minuten eingebrochen

Förderung Einbruchschutz 2018

Der Bund reagiert auf die nach wie vor hohen Einbruchszahlen und stellt über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Fördergelder zur Verfügung. Wir verraten Ihnen, wie Sie von den staatlichen Zuschüssen und Förderprogrammen profitieren können.

Wissenswertes rund um das Thema Einbruchschutz

Ein Einbruch dauert durchschnittlich zehn Sekunden, wenn Fenster und Türen nicht gesichert sind. Im Jahr 2017 wurden 116.540 private Wohnungseinbrüche und 93.212 Einbrüche in Waschräumen, Kellern und Böden angezeigt. In Summe ergibt das eine Zahl von 209.752 Einbrüchen in Deutschland. 45 % der versuchten Wohnungseinbrüche scheiterten: Es werden Zusatzsicherungen vorhanden.

KfW Förderprogramm 455: Investitionszuschuss altersgerecht umbauen

Produkte und Montage der förderfähigen Maßnahmen werden von der KfW mit bis zu 20 % bezuschusst. Dabei werden die ersten € 1000 mit 20 % Zuschuss gefördert und darüber hinaus alle Investitionskosten mit zusätzlichen 10 %. Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz werden von € 500 bis maximal € 15.000 bezuschusst. (Stand: 15. September 2017).

Förderung von Einbruchschutz:

  • Nachrüstung von Fenstern und Türen mit Tür-Zusatzschlössern, Querriegeln („Panzerriegel“) mit und ohne Sperrbügel, Fenster-Scharnierseitensicherungen, aufschraubbare Fenster-Stangenschlösser u.v.a
  • Systeme zur Meldung von Einbruchsversuch und Überfällen
  • Videoüberwachung im Eingangsbereich
  • Einbau von: Gegensprechanlagen, Bewegungsmelder, Türspionen und Türkommunikationsanlagen
  • Beleuchtung des Eingangsbereichs

Informationen dazu: www.kfw.de/455

Förderfähige Sicherheitsprodukte

Falls in einem Objekt eine Schwachstelle vorhanden ist, Einbrecher werden sie entdecken. Deshalb empfehlen wir Ihnen, dass Sie bei der Auf- und Nachrüstung ganzheitlich denken und nicht nur Fenster oder Türen sichern.

  •  Fenstersicherheit

Einbrecher können ungesicherte Fenster und Terrassentüren mit einem Schraubendreher innerhalb von Sekunden aufbrechen. Eine sehr gute Absicherung bieten hier eine Scharnierseitensicherung und ein Fenstergriffschloss.

  •  Türsicherheit

Auch eine ungesicherte Tür kann innerhalb von Sekunden mit einfachsten Werkzeug geöffnet werden. Hier kann der mechanische Grundschutz durch ein zusätzliches Türschloss wie einem Panzerriegelschloss erheblich verbessert werden. Alternativ stehen Tür-Zusatzschlösser und Scharnierseitensicherungen zur Verfügung.

  •  Alarmanlagen

In Kombination mit mechanischen Schutzmaßnahmen erreichen Sie mit Alarmanlagen doppelte Sicherheit. Zum einen wird ein Einbrecher durch den mechanischen Schutz davon abgehalten, sich Zutritt zu verschaffen, andererseits sorgt der elektronische Schutz für eine akustische Abschreckung und Sie werden zeitgleich über den Vorfall informiert.

Liste der Förderungen Sicherheitsprodukte: www.abus.com/KfW

Förderung beantragen

  • Sorgfältige Planung durch einen Sicherheitsexperten.

  • Richtige Förderung wählen, um bis zu 20 % bezuschusst zu werden.

  • Rechtzeitige Beantragung der Förderung.

  • Rechnungen einreichen

Kontaktieren Sie uns für eine ausführliche Beratung!